Der Begründer der LOGI-Methode

Ernährungswissenschaftler Dr. Nicolai Worm, Jahrgang 1951, widmete sich nach dem Studium der Oecotrophologie an der TU München und der Promotion an der Universität Gießen schwerpunktmäßig dem Bereich „Ernährung und Herzinfarkt“.

Durch seine kritische Position in der Cholesterin- und Fettdiskussion und durch seine Lehrtätigkeit im Bereich Sporternährung (Trainer-Akademie, Deutscher Sportbund, Köln) machte er sich schon bald einen Namen in der Fachwelt.

Dr. Worm war von 1996 bis Frühjahr 2007 Mitglied des fachübergreifenden Humanwissenschaftlichen Zentrums (HWZ) der Ludwig-Maximilian-Universität in München. Er ist im wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Weinakademie in Mainz, und war viele Jahre in der Expertengruppe „Ernährung und Wein“ beim Office International de la Vigne et du Vin (InternationalerWeinbauverband, O.I.V.) in Paris, wo er die deutschen Interessen vertrat. Seit 2009 ist er Professor an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHPG).

Längst ist er auch einem breiten Publikum im gesamten deutschen Sprachraum bekannt: Durch seine Radio- und TV-Auftritte in privaten und öffentlichen Sendern, seine ARD-Sendereihe „Ernährungswissenschaft für den Hausgebrauch“ und als Ernährungsexperte der Fernsehserie „Was Grossmutter noch wußte“ auf SWR3.

Zudem hat Nicolai Worm zahlreiche Bücher, Broschüren und Fachartikel verfasst. Für seinen Bestseller „Täglich Wein. Gesünder leben mit Wein und mediterraner Ernährung“ (Hallwag-Verlag, München) erhielt er 1997 den internationalen Buchpreis der O.I.V. (Paris) und einen Buchpreis, die Silbermedaille, der Gastronomischen Akademie Deutschlands (GAD). Auch für den Titel „Nie wieder Diät. Der Körper hat besseres verdient“ (Hallwag-Verlag, München) erhielt er im Jahr 2001 eine Silbermedaille der GAD.